Das Handelsregister: Endlich offene Daten!

    Hamburg. Speicherstadt

    Gemeinsam mit der Organisation OpenCorporates veröffentlichen wir heute auf OffeneRegister.de Informationen aus dem Handelsregister und den Handelsregisterbekanntmachungen als offene Daten. Damit sind Daten wie Sitz, Rechtsform und vertretungsberechtigte Personen von 5,1 Millionen deutschen Firmen, Stiftungen und Vereinen erstmals offen und frei im Internet verfügbar.

    Auf der Website können die Daten einfach zentral durchsucht, heruntergeladen sowie per Programmierschnittstelle (API) weiterverwendet werden. Abdrucke aus dem Handelsregister, für deren Offenlegung handelsregister.de Gebühren erhebt, sind nicht in den Daten enthalten.

    Zwar sind die Registerdaten theoretisch auch auf der offiziellen Website handelsregister.de zugänglich. Die Nutzungsordnung des Justizministeriums Nordrhein-Westfalen ist allerdings äußerst restriktiv. Außerdem ist die Suchfunktion der Website kaum nutzbar und die Datenqualität teils mangelhaft.

    Jetzt muss die Bundesregierung handeln!

    Sämtliche Daten aus dem Handelsregister und dem Transparenzregister müssen auch von Bund und Ländern als offene Daten veröffentlicht werden. Für Auskünfte Gebühren zu verlangen, ist nicht zeitgemäß. Offene Daten ermöglichen es der Zivilgesellschaft und investigativen Medien, Korruption aufzudecken, wie Recherchen der Correctiv, Süddeutscher Zeitung und NDR zeigen. Sie stärken das Gemeinwohl und ermöglichen Unternehmen verbesserte Compliance und Risikobewertung. Großbritannien macht es vor und veröffentlicht seit 2016 ein offenes Handels- und Transparenzregister.

    Das Bundesjustizministerium muss jetzt mit NGOs zusammenarbeiten, um die mangelhafte Datenqualität zu verbessern. So zeigt eine Analyse der Daten beispielsweise, dass alleine das Registergericht Berlin-Charlottenburg in 15 verschiedenen, teils fehlerhaften Bezeichnungen in der Datenbank vorkommen. Es gibt zudem keine festen Identifikatoren für Organisationen. Wechselt ein Unternehmen in ein anderes Bundesland, erhält es dort vom Registergericht eine neue ID. Dies erschwert die Nachverfolgung von Unternehmen erheblich.

    Pressekontakt: Arne Semsrott, arne.semsrott@okfn.de, Tel. 030 57703666 0

    Foto: Hamburg. Speicherstadt von Max Stolbinsky under CC By 2.0